Zum Hauptinhalt springen

Insekten & wirbellose Tiere
Insekten & wirbellose Tiere
39 Mitglieder
0 Fragen
22 Beiträge

Austausch von und über Insekten, Spinnen, Schnecken, uvm.

Beitrag
Pinned
Handelsverbot "exotischer" Tiere?

Anscheinend darf man auf deineTierwelt.de keine nach Definition exotischen Tiere mehr handeln.

Ich züchte seit etwa 13 Jahren Insekten der Ordnung Phasmatodea. Alle von mir angebotenen Insekten sind von mir in DE nachgezogen und nicht geschützt.

Ein Verkaufsverbot dieser kann ich nicht verstehe. Andere Anzeigen mit z.B tropischen Fischen, Papageien, diversen Nagetieren usw. sind weiterhin online obwohl diese hiermit auch vom Verkauf ausgeschlossen werden müssten?

Ich denke außerdem das nicht besonders viele Stabschrecken und generell in Insekten jährlich in Tierheimen landen.
Außerdem ist die Haltung vieler Phasmatodea Arten wie z.B sungaya inexpectata absolut unkompliziert. Das sieht man beispielsweise daran, das Stabschrecken gerne in Kindergärten und Schulen zur Anschauung von den Kindern gezüchtet werden.

Sind die Haltungsansprüche eines Hundes nicht schwerer zu erfüllen als die einer z.B. Stabschrecken der Art Sungaya inexpectata?

Ein generelles Verbot kann nicht Sinn der Sache sein.

Bitte um Erklärung.

Lg
Beitrag
Pinned
Hallo,
der Verkauf von (exotischen) Insekten ist hier verboten - also bitte auch keine in dieser Gruppe anbieten.

Danke.
Tinki9VIP
www.mondscheintomate.de
Meine Bienen sind unterwegs!

Sie brauchen 12 Grad um loszufliegen. Je windstiller es ist, desto besser geht das. In den letzten warmen Tagen haben sie sich eingeflogen. Bienen wissen nämlich nicht automatisch, wo sie wohnen. Deswegen machen sie Erkundungsflüge. Die ersten Flüge finden vor der Beute statt. Das sieht so aus, als wollten sie sich genau einprägen, wie die Beute von außen aussieht, damit sie die Richtige wieder finden.
Futter ist nicht viel zu finden. Jetzt werden vor allem die Pollen von den Weiden, Krokussen oder frühen Obstbäumen geholt. Die jetzt blühenden Blumen haben wenig oder kein Nektar. Da geht es an die Vorräte im Stock.
Tinki9VIP
www.mondscheintomate.de
Mal wieder etwas aus meiner Imkerei.

Ich habe dieses Jahr von vier Völkern unglaublich viel Honig geschleudert. Das meiste davon, habe ich inzwischen abgefüllt und es ist verkaufsfertig. Bisher habe ich meinen Honig an Freunde und Bekannte verkauft und den Rest selbst verkauft. Diesmal ist es so viel, dass ich mir was einfallen lassen muss.

Jetzt gibt es neue, schicke Etiketten. Dann besorge ich noch schöne Verkaufsboxen, die ich anmalen möchte. Und am Samstag geht es los - das erste Mal auf einen Veranstaltung, auf der ich einen Stand aufbaue und direkt verkaufe.

Ich verkaufe nur regional. Überall in Deutschland gibt es so kleine Imker wie mich, die an der Haustür verkaufen. Wer so ein Schild sieht, der sollte einfach mal anhalten und klingeln.