Gerade in der Weihnachtszeit werden auf Social Media Videos geteilt, in denen Kinder mit niedlichen Welpen unter dem Weihnachtsbaum überrascht werden. Aber auch wenn das niedlich klingt: Eine gute Idee ist das nicht. Jedes Jahr landen unzählige Hunde und Katzen im Tierheim, die verschenkt wurden – und dann nicht mehr ins Leben ihrer Besitzer passen. Damit das nicht passiert, verhängen viele Tierheime vor und nach Weihnachten einen Vermittlungsstopp. 🎄🚫

Warum nach Weihnachten so viele Tiere abgegeben werden und was man dagegen tun kann, das erklären Sarah Ross von „Vier Pfoten“ und Sven Fraaß vom „Hamburger Tierschutzverein“ in dieser Folge von „Pet-Talks: Klartext“.

👉 Hört direkt rein: 🔊🔊