Auf diversen Internetplattformen tummeln sich eine Reihe von unseriösen Tierschutzvereinen, welche dem Tierschutz und der Vermittlung zum Schutze der Tiere schaden.

So wurde von uns mittels Stichproben festgestellt, dass gerade bei Tieren aus dem Ausland immer die selbe Masche geritten wird.

Das Tier wird in Deutschland angeboten, wobei darauf hingewiesen wird, dass es noch im Ursprungsland ist.

Mit dieser Anzeige, die nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb §5 unzulässig ist, werden dann Interessenten gesammelt. Selbst persönlichste Auskünfte wie Wohn-, Familien, und Einkommenssituation werden abverlangt und natürlich mit der Hoffnung auf das Tier von den Interessenten abgegeben.

Nach wenigen Stunden oder Tagen wird dann per E-Mail dem Interssenten abgesagt.

"... es tut uns leid für Sie, aber ... ist bereits vermittelt und wir bald zu ihrer Familie ziehen.

Bitte schauen Sie doch auf unserer Seite nach…. weitere Hunde suchen ein neues Zuhause."

ein besonders dreistes Beispiel eines Vereines, der Hilfe für Yorkshires zum Vereinszweck hat:

Zwei Welpen sollen am 30.06.2019 in Deutschland ankommen und können gleich vom Flughafen mit genommen werden.

Antwort auf zwei Bewerbungen (16.06.2019 23:45 Uhr) eine Nacht (16. Juni 2019 10:16 Uhr) nach der Bewerbung:

"Guten Morgen,

sowohl ... haben inzwischen ihr Zuhause gefunden.

Schauen Sie sich doch mal bei unseren weiteren Hunden um, evtl. ist ja noch einer dabei, der Ihr Herz gewinnen kann. Der vielleicht auch kein Welpe mehr ist.

https://www.tiervermittlung.de/anzeigen/###

Am 29.6. kommen z.B. Lukas und Tobi nach Deutschland und gehen nach Bedburg-Hau auf Pflegestelle. Hier ist die Vermittlerin Frau ..., die ich in Kopie gesetzt habe."

Auch hier gibt es solche Vereine / Tierheime.

Wir haben sowohl die Vereine und auch das Portal abgemahnt und werden auch weiterhin unseriösen Tierschutz angemahnt.

Die uns als unseriös bekannten Vereine haben wir den Medien (WDR / RTL), sowie dem Tierschutzbund Deutschland gemeldet.