Zum Hauptinhalt springen
Poll
vor 5 Monaten gefragt

Hallo, wir haben einen sehr ruhigen und ausgeglichen fast 3 Jahre alten Französische Bulldogge (Rüden) zuhause und würden uns gerne einen zweiten Hund holen. Die Wahl ist auf einen Miniatur Bullterrier gefallen. Viele sagen das Rüde und Rüde nicht gut zusammen passt. Wie sind eure Erfahrungen oder würdet ihr lieber ein Weibchen dazu holen. Unser Hund ist nicht kastriert, da er ein Deckrüde ist.danke scvonmal für eure Antwort. LG Svenja

Wo bin ich?

Bei DeineTierwelt Community kannst Du Fragen stellen, beantworten und Deine Erfahrungen mit anderen teilen!

aroundthepet
Ernährungsberatung für Hund und Katz

Ob es passt hängt nicht vom Geschlecht ab, sondern von der Sympathie und den Charakter der einzelnen Hunde. 

Wir hatte 13 Jahre 2 Rüden und das ohne Probleme. 

Tinki9VIP
www.mondscheintomate.de

Ich erinnere mich an einen Beitrag vom Rütter. 

Er sagte, dass es am einfachsten ist zwei Rüden zu sozialisieren. Und es sei am schwierigsten zwei Hündinnen zusammen zu bringen.

Meine Erfahrungen sind ähnlich. Ein Rüde zur Hündin hat ein bisschen gedauert. Rüden, die uns besuchen, sind meistens unproblematisch. Den meisten Stress gibt es, wenn eine zweite Hündin kommt. Aktuell betreue ich zeitweise eine Schäferhündin. Die tut sich mit anderen Hündinnen sehr schwer und hat gar keine Probleme mit Rüden. Bei uns funktioniert es - Glück gehabt!