Zum Hauptinhalt springen
Poll
vor 2 Monaten gefragt

Hallo zusammen, vor knapp 4 Wochen ist unsere Frieda gestorben. Wir vermissen Frieda sehr. Und wir möchten auch wieder einen Hund haben. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt ? Manche von den bekannten sagen am liebsten warten, aber andere sagen gleich wieder, wegen der Trauerbewältigung. Was sagt ihr dazu ? Wie habt ihr das gemacht ?

Wo bin ich?

Bei DeineTierwelt Community kannst Du Fragen stellen, beantworten und Deine Erfahrungen mit anderen teilen!

Das müsst ihr selbst entscheiden,  es gibt kein richtig oder falsch .

Dogging Fan
Windhundstreichler und Dauerläufer

Abwarten und in Ruhe einen neuen Hund finden.

Lässt man sich nicht genug Zeit, ist man evtl. noch nicht bereit für einen neuen Hund. Den würde man dann unter Umständen immer mit dem verstorbenen vergleichen. Das wäre der neuen Fellnase gegenüber nicht fair.

Du merkst schon wann es soweit ist.

aroundthepet
Ernährungsberatung für Hund und Katz

Nicht das Umfeld diktiert das Vorgehen und wie viel Zeit ihr Braucht. Das ist ganz allein eure Entscheidung. 

Hallo  NNici 1477 ich hatte 13 Jahre meinen Magya Vizslar eine liebe treue Seele musste ihn leider über die Regenbogenbrücke schicken und habe sehr getrauert ist ja nun mal wie ein Familienmitglied , habe mir Zeit gelassen ca.3 Wochen und hab mir einen neuen Hund geholt zwar eine andere Rasse aber ich würde es so wieder machen . Wenn man bereit ist für ein neuen Hund sollte man sich einen holen .

Akaya_Husk
Immer dort, wo es am schönsten ist!

Mein Beileid!! 😔

es gibt kein richtigen oder falschen Zeitpunk, man merkt wenn es wieder so weit ist ein neues Familien Mitglied zu sich zu holen.