Zum Hauptinhalt springen
Poll
vor 7 Tagen gefragt

Was kann ich machen das der Hund (+15monate alt, Schäferhund) etwas zur ruhe kommt. Haben das Gefühl das er unter Dauerstom steht. Haben ihn jetzt erst seit einem Tag, vom Gefühl her hat er vielleicht 3std geschlafen. Ich weiß das wir ihm Zeit geben müssen. Auslauf hat er genügend bekommen. Über irgendwelche Tipps wären wir dankbar

Wo bin ich?

Bei DeineTierwelt Community kannst Du Fragen stellen, beantworten und Deine Erfahrungen mit anderen teilen!

Hey, wenn ihr ihn erst seit einem Tag habt, gebt ihm noch etwas Zeit! Wie war den bisher sein Tagesablauf? Hat der Vorbesitzer dich darüber informiert? Vielleicht hat er ja z.b. ein bestimmtes Ritual, Schlafplatz, Kuscheltier, das ihm jetzt in der neuen Umgebung fehlt? Oder war er schon immer etwas "wuselig", so das es evtl sein eigener Charakter ist?

 

aroundthepet
Ernährungsberatung für Hund und Katz

Manchmal ist weniger mehr. Der Hund ist gerade umgezogen und muss erst einmal ankommen. Das ist Stress pur und der baut sich nicht von jetzt auf gleich ab. Das Tier kennt die Abläufe im Haus noch nicht und kann noch nicht beurteilen, was wann geschieht. Auch die Umgebung ist noch neu und aufregend. Ich persönlich würde auch auf große Gassigänge verzichten. Nur zum Lösen, vielleicht noch etwas schnüffeln und ansonsten gemeinsam entspannen. Schnüffeln macht mehr für den Kopf als stundenlang spazieren gehen. 

Ich würde das Wochenende sehr sehr ruhig angehen und dann noch mal schauen, wie es sich entwickelt hat.